Christliche Musik im Dienst der Solidarität

Aus der Welt der Musik

Eine Pressemeldung von Kirche-in-Not macht aufmerksam auf noch mehr Musik

Das weltweite katholische Hilfswerk „Kirche in Not“ hat weitere Gospels und andere christliche Lieder zum Hören ins Internet gestellt. Unter www.kirche-in-not.de findet man jetzt auch ein von Katja Ebstein gesungenes Morgengebet nach Edith Stein, Live-Mitschnitte von Kathy Kelly vom Pater-Werenfried-Jahresgedenken in Köln und ein Duett des früheren BAP-Musikers Mario Argandona mit
der Schauspielerin Alexandra Wilcke, „Jesus, mein Licht“. Insgesamt kann man 20 Lieder hören, von Künstlerinnen wie Florence Joy, Jennifer James, Roberta Kelly und von Nathalie Kollo, der Tochter von René und Dorthe Kollo.

Wie „Kirche in Not“ weiter mitteilt, habe das Hilfswerk zum Weltmusiktag am 1. Oktober damit begonnen, Lieder, die auf „Kirche in Not“-Veranstaltungen gesungen oder für Benefiz-CDs aufgenommen worden seien, ins Netz zu stellen. Seitdem sei die entsprechende Seite bereits mehr als 1.500 Mal abgerufen worden. Zu den Veranstaltungen, denen die Lieder entnommen sind, kann man teilweise auch unentgeltlich DVDs bestellen.
.
www.kirche-in-not.de

Erscheinungsinformationen

Erschienen im MeV-Magazin 3/2006 auf Seite 8.

Sofern nicht anders vermerkt: © Musica e Vita e.V.
zur Übersicht der Ausgabe 3/2006