Jugendlichen Lust auf den Papstbesuch machen

Aktuelles

Am Samstag (10. April) beim „Weltjugendtag“ der Diözese wurde die Komposition offiziell vorgestellt. „Es ist Sehnsucht, was brennt, dich als Chance erkennt“, heißt es im Refrain des insgesamt dreistrophigen Liedes. Kernbotschaft des Liedes: „Ich geh mit dir, denn du bist der Weg, Jesus.“ „Das Lied soll den Kindern und Jugendlichen in Ostbayerns Pfarreien Lust machen auf den Papstbesuch im September und sie spirituelI darauf einstimmen“, sagte der Jugendpfarrer des Bistums, Tom Pinzer. Der Text stammt zu großen Teilen von Jugendlichen aus dem Arbeitskreis Ministranten, der Komponist Jürgen Zach hat die Verse verfeinert und vertont.



Jürgen Zach ist Gründungsmitglied des Vereins Musica e Vita, der sich für die Förderung peppiger, moderner Kirchensongs – die so genannten „Neuen Geistlichen Lieder“ – einsetzt. „Ich habe versucht, das Motto ,Wer glaubt, ist nicht alIein‘ zu vertonen“, sagte er. Er wünscht sich, dass die Jugendlichen im September auf dem Weg zur Papstmesse sein Lied singen. Das Lied „Ich geh mit, Jesus“ gibt es auch einer zweiten Variante mit identischem Text und anderer Melodie, vertont vom Regensburger Komponisten Martin VölIinger. [...]
Der am Samstag präsentierte Song wird gemeinsam mit einem eigens kreierten Prozessionskreuz auf eine Art Pilgerweg durch die Diözese gehen. Geschaffen hat es der Bildhauer AIfred Böschl aus Adlhausen im Landkreis Kelheim.

[...] „Sie haben uns ein ganz wunderbares Werk geschenkt“, sagte der Regensburger Bischof (Gerhard Ludwig Müller) vor rund 800 Teilnehmern des diözesanen Weltjugendtags.
Aus der Mittelbayerischen Zeitung, Regensburg, 10. April 2006

Musica e Vita bereicherte den diözesanen Weltjugendtag in Regensburg mit einer Liedertankstelle und einem Trommelworkshop. Stefan Huber sorgte für den Rhythmus, als Tankwarte waren Jochen Achhammer, Christine Wiendl, Jürgen Zach und Christian Omonsky vor Ort (v.l.n.r.).

Erscheinungsinformationen

Erschienen im MeV-Magazin 02/2006 auf Seite 3.

Sofern nicht anders vermerkt: © Musica e Vita e.V.
zur Übersicht der Ausgabe 02/2006