Zeilen für den Geist oder das schwächste Glied in der Kette? - Der Liedtext

14. überdiözesane Fachtagung NGL

„Der Musik gehorsame Tochter' - so wird in der Musikwissenschaft ab und an der vertonte Text deklassiert. Und jeder kennt es: so mancher eingängige Song hält das genauere Hinschauen auf seinen Text schwerlich gut aus. Was ist dran an der These, dass Popularmusik immer an der Grenze zur Verdummung hantiert und also auch das NGL halt zu nicht viel mehr als zu einem Stimmungsmacher tauge? Wie ein Liedtext aber auch ein echtes Kunststück (in des Wortes wahrer Bedeutung) sein kann, das möchte die 14. überdiözesane Fachtagung NGL von 22. bis 24. Februar 2002 in Augsburg untersuchen und ausprobieren.

Für die vom Referat für musisch-kulturelle Bildung bei der Arbeitsstelle für Jugendseelsorge in Düsseldorf organisierte Tagung haben zahlreiche TexterInnen ihre Teilnahme bereits in Aussicht gestellt. Für Autoren, Komponisten und Praktiker kündigen sich also spannende Begegnungen an.

Natürlich ist auch MeV wie schon die letzten Jahre bei der Tagung vertreten. Neben dem Studienteil bietet das Treffen im Ulrichshaus natürlich auch beste Möglichkeiten des gegenseitigen Kennenlernens und für den Austausch von Ideen und Einschätzungen.

Am Sonntag schließt sich der Konferenzteil an, der sich dieses Mal v.a. mit dem Weltjugendtag und dem Dauerbrennerthema „Ablöseprodukt für das katholische Gotteslob' befaßt.

Das MeV-Magazin wird natürlich ausführlich über die Tagung berichten.

Erscheinungsinformationen

Erschienen im MeV-Magazin 4/2001 auf Seite 7.

Sofern nicht anders vermerkt: © Musica e Vita e.V.
zur Übersicht der Ausgabe 4/2001