„Lieder zwischen Himmel und Erde'

lautete das Motto des BDKJ Liederabends am Freitag im Wiesauer Pfarrzentrum- Gruppen geben ihr Bestes

Foto Es wurde ein kurzweiliger Abend mit viel Musik und Gesang, der aber auch die Einstellung und Überzeugung der Teilnehmer zu Gott und kirchlichen Liedern verdeutlichte.

Rund 200 junge und junggebliebene Leute folgten der Einladung zum 7. Liederabend, den der neue kirchliche Jugendpfleger Bernhard Denk und Birgit Schmaus mit ihrem Team organisiert hatten. Eingeladen waren die Jugendgruppen aus dem ganzen Landkreis, von denen acht Gruppen auf der Bühne ihr Können und ihre Lieder vorstellten. Das Thema des Abends war ausgewählt worden, um den Musikern bewusst werden zu lassen, warum sie diese Art von Musik, kirchliche religiöse Texte, machen, so Birgit Schmaus. Der Liederabend biete den Gruppen die Möglichkeit, vor großem Publikum aufzutreten, sich näher kennen zu lernen und sich gegenseitig zu hören, wozu sonst kaum Gelegenheit besteht. Das rund zweistündige musikalische Programm wurde durch Spieleinlagen aufgelockert.

Moderator Norbert Hofmann begrüßte die Besucher. „Das Lied vom Publikum' von „A tre Voci' und der Band KIRAP gesungen, war der Auftakt. Es folgten die acht Gruppen, die jeweils drei Lieder zum Besten gaben.
Escapade aus Poppenreuth wurde 1994 gegründet. Die 18 Sänger sind bereits landkreisübergreifend tätig und boten mehrstimmigen Gesang, mit vielen Instrumenten untermalt, an. Das Kreissängerteam besteht seit 1995, die rund 20 Mitglieder kommen aus dem ganzen Landkreis und werden von Heidi Müller geleitet.
Erst seit diesem Jahr gibt es die Gruppe „No Name', sie ist noch so neu, dass sie sich noch keinen Namen zugelegt haben. Die zehn jungen Leute sind ein Teil des Jugendchors Beidl, die Leitung hat Claudia Kormann. Obwohl noch nicht lange im „Geschäft', bekamen die Musiker und Sänger für ihren Klassiker „Hört man uns nicht' riesigen Beifall.
Zu den Altbekannten im Landkreis gehören die „Brückenbauer' aus Kemnath, sie zählen schon zu den „Klassikern', so die Ankündigung des Moderators. Die 15 bis 18 Mitglieder gründeten ihre Gruppe 1990, Leiterin ist Andrea Kick.
Nach einer 20minütigen Pau-se ging es weiter mit „A tre Vo-ci' und KIRAP, beide Gruppen werden von Werner Fritsch geleitet. KIRAP ist schon vielen bekannt, die Band gibt es bereits seit über zehn Jahren und verfügt über langjährige Erfahrung.
„Carpe Diem' wurde 1994 gegründet und besteht aus 13 Mitgliedern, die ihr musikalisches Können mit Liedern wie „Im Wagen vor mir' oder „Freiheit' unter Beweis stellten.
Seit 1991 besteht die „Sing-gruppe 1991', die 22 Mitglieder werden von Christine Böhm geleitet.
Die Musiker und Bandmit-glieder gaben ihr bestes und wurden dafür mit viel Applaus belohnt. Zum Abschluss des gelungenen Abends wurde ein ge-meinsames Lied gesungen: „Da berühren sich Himmel und Er-de', passend zum Thema der Veranstaltung.

(aus: Neuer Tag, Tirschenreuth)

Erscheinungsinformationen

Erschienen im MeV-Magazin 4/1997 auf Seite 6.

Sofern nicht anders vermerkt: © Musica e Vita e.V.
zur Übersicht der Ausgabe 4/1997